Schriftmuster-Doppelseite mit gemischten Fonds

»jaja-eins« Mein erster Schriftfond – Buchstaben mit Cutter geschnitten

A

A

Meine drei Schriftfonds verstehen sich

1. Outline

2. Deephigh

3. JaJa-Zwei

 

Schriftmischungen unterschiedlicher Schriften sind nicht immer geadelt und verlangen vom Typografen ein hohes Formgefühl. Seit am Ende des 20. Jahrhunderts das typografische Endzeitszenario »The End of Print» von David Carson beschwört wurde und jetzt ist »alles möglich« eingeleitet war, stand die gestalterische Welt auf dem Kopf. In der Tat war ab dem Jahr 2000 mehr möglich und die stetig wachsenden Szenen-und Nischenmärkte verlangen immer wieder frisches und unverbrauchtes gestalterisches Fastfood. 

 

Auch in der globalen Überfülle werden Perlen gefunden und visuelle Qualitäten der gegensätzlichsten Art setzen sich in der Marken-

kommunikation durch.

 

Gestaltung ist auch immer Geschmacksache, doch visuelle

Highlights überzeugen, weil aus ihnen eine Gestalttiefe strömt, die ein »aha-Feuer« entfachen. Schlecht gemachte Gestaltung kommuniziert auch, aber gut gemacht lässt uns Betrachter Flügel wachsen.  

 

Es gilt immer noch: Alles ist möglich, wenn wir als Betrachter ins Fliegen kommen.