Vorbild Natur

Fotografie
Meine Fotografien sind einerseits Studien- und Projektarbeiten und andererseits Bilderfundus meines Archivs, die meine Praxis als Gestalter unabhängiger macht. Doch ein wesentlicher Grund liegt in der persönlichen Sensibilisierung, die meine Wahrnehmung übt, das bewußte Sehen erweitert und somit das gestalterische Denken und das Denken über-

haupt beweglich hält. Das bewußte Sehen ist dem aktiven Zeichnen artverwandt und besitzt grundlegende Erkenntnisse, die Bausteine

der Gestaltung zu erkennen, zu vertiefen, zu reflektieren, um dann wiederum aus ihr schöpfen und kombinieren zu können.

 

Das Lernen und besonders das visuelle Bildnerische ist ein stetiger Lernprozess, der mit Hilfe von selbstgefertigten »Bildern« unterstützt wird. Im engeren Sinne ist visuelles Lernen das Lernen mit Hilfe des Vergleiches optischer Sinneseindrücke, sowohl statische Bilder (Einzelbild) als auch dynamische Bildfolgen (Bildserien, Animationen, Filmsequenzen). Die Interpretation der Bilddaten, seine kritische Bewertungsfähigkeit und das Erkennen seiner semantisch, konno-

tativen Bedeutungsebenen sind ebenso von entscheidender Bedeutung und wirksam für diesen Erkenntnisprozess. 

Fotografier-Touren mit dem Fahrrad

 

 

 

 

mehr    |  Projekt: Formleben  (Zeichnungen-Künstlerbuch)

zurück  |  Referenz: Anregungen I